iafob content rahmen oben

Netzwerkpartnerinnen und Netzwerkpartner

institut für Arbeitsforschung und Organisationsberatung – Sandra Peter

Dr. Sandra Peter
Netzwerkpartnerin

+41 (0)44 254 30 60     

 

Berufliche Aus- und Weiterbildung

  • Promotion in Psychologie an der Universität Potsdam (1998 - 2003)
  • Studium zum Master of advanced studies (MAS) in "Organisationsentwicklung in Dienstleistungsunternehmen" an der Universität Klagenfurt, Institut für interdisziplinäre Forschung und Weiterbildung (2000 - 2002)
  • Studium der Psychologie an der Universität Bern mit Lizentiat in den Fächern Arbeits-, Personal- und Organisationspsychologie, Sozialpsychologie und Betriebs- wirtschaftslehre (1991 - 1998)
  • Partnerin/Gesellschafterin am Institut für Arbeitsforschung und Organisationsberatung (iafob) in Zürich (seit Januar 2002)
  • Mitarbeiterin am Institut für Arbeitsforschung und Organisationsberatung (iafob) in Zürich (1998 - 2001)
  • Wissenschaftliche Projektmitarbeiterin am Lehrstuhl für Arbeits- und Organisationspsychologie der Universität Bern (März 1997 - Juni 1998)
  • Assistentin (20%) Personalentwicklung und -projekte Helsana Versicherungen AG (1994 - 1998)

Kompetenzschwerpunkte

Beratung

  • Beratende Begleitung von Organisationsentwicklungsprozessen
  • Beratende Begleitung von Teamentwicklungsprozessen
  • Erstellung von Expertisen und/oder Instrumenten zu arbeits-, führungs- und organisationsbezogenen Fragestellungen
  • Durchführung von Evaluationen
  • Durchführung von massgeschneiderten Führungsentwicklungsmassnahmen
  • Coaching von Führungspersonen

Forschung

  • Forschung zur Entstehung von Lebensqualität bei Führungskräften
  • Verschiedene Projekte zur Analyse und -bewertung der Arbeitssituation von Assistenz- und OberärztInnen
  • Forschung im Rahmen der Dissertation "Werteorientierte Arbeitsgestaltung am Beispiel von Arbeitszeiten"
  • Verschiedene Projekte zur Evaluation beschäftigungswirksamer Arbeitszeitmodelle in Verwaltung und im Baugewerbe 
  • Forschung im Rahmen des Lizentiats zum Thema Sicherheitskultur

Lehre

  • Dozentin an der Fachhochschule Nordwestschweiz in Basel im Rahmen des Seminars "Kernkompetenz Führung"
  • Dozentin an der Fachhochschule Nordwestschweiz in Basel für Personalführung und Kommunikation im Rahmen des Masterprogramms "Betriebswirtschaftliches Management von NPO"

Ausgewählte Publikationen

  1. Baumgartner, K., Peter, S. & Strohm. O. (2006). Regierungs- und Verwaltungsreform im Spannungsfeld von Sachorientierung und Politik. Zeitschrift für Organisationsentwicklung, 1/06, 14-27.
  2. Peter, S. (2004). Nicht-erfüllte Werte, emotional erschöpfte Ärztinnen und Ärzte: Kann differentielle Arbeitsgestaltung zur Minderung der Arbeitszeitproblematik beitragen? Zeitschrift für Arbeitswissenschaft, 03(58), 178-187.
  3. Peter, S., & Ulich, E. (2003). Analyse der Arbeitssituation von Assistenz- und Oberärztinnen und -ärzten: Erfahrungen aus zwei Projekten. In E. Ulich (Ed.), Arbeitspsychologie in Krankenhaus und Arztpraxis. Arbeitsbedingungen, Belastungen, Ressourcen (pp. 75-98). Bern: Hans Huber.
  4. Biaggi, P., Peter, S., & Ulich, E. (2003). Stressors, emotional exhaustion and aversion to patients in residents and chief residents - what can be done? Swiss Medical Weekly(133), 339-346.
  5. Peter, S., & Strohm, O. (2001). Beschäftigungswirksame Arbeitszeitmodelle - Erfahrungen aus dem Gesundheitsbereich. In E. Ulich (Ed.), Beschäftigungswirksame Arbeitszeitmodelle (Vol. 29, pp. 129-164). Zürich: vdf Hochschulverlag

Zurück

iafob content rahmen unten